In einer Burgauer Seniorenwohnanlage ist in der Nacht ein Feuer ausgebrochen. Eine Person starb. Was bisher zum Brand bekannt ist.

In einer Seniorenwohnanlage in Burgau ist in der Nacht auf den 1. September ein Feuer ausgebrochen. Ein Mensch kam dabei ums Leben. Gegen 22.30 Uhr meldete ein Bewohner eine Rauchentwicklung in einem Zimmer im Erdgeschoss. Der Rettungsdienst war mit vier Notfahrzeugen und neun Rettungswagen vor Ort.

Brand in Burgauer Seniorenwohnanlage: Ursache noch nicht bekannt

Die Feuerwehr musste die Tür des betroffenen Zimmers mit einer Axt aufbrechen. Im Raum fand sie die leblose Person und trug sie ins Freie. Der Rettungsdienst begann sofort mit der Reanimation. Ohne Erfolg.

Die Feuerwehren aus Burgau und Umgebung waren mit etwa 140 Einsatzkräften angerückt, auch das THW Günzburg war vor Ort. Bisher ist nichts weiteres über die Identität des Opfers, Zahl der Verletzten oder Brandursache bekannt. Die Polizeiinspektion Burgau führte erste Ermittlungen durch. (AZ)